B3 Rauchentwicklung im Gebäude, Kellerbrand in Pleystein

Rauchentwicklung in Gebäude - Kellerbrand mit hohem Schaden

Am Sonntag morgen wurde die Feuerwehr Vohenstrauß um 08.08 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Pleystein und Vöslesrieth mit dem Stichwort "Rauchentwicklung in Gebäude" zu einem Wohnhaus in Pleystein alarmiert. Die Feuerwehr Vohenstrauß rückte mit KdoW, LF 20/16 und DLK 30 aus. Beim Eintreffen der Feuerwehren kam dichter Qualm aus dem Keller des Mehrfamilienhauses. Mehrere Atemschutztrupps der Feuerwehren Pleystein und Vohenstrauß drangen in den Keller ein und konnten nach kurzer Zeit den Brandherd lokalisieren.  In einem Kellerraum brannte ein Schrank. Das Feuer war schnell abgelöscht. Der dichte Rauch hatte allerdings den gesamten Keller in Mitleidenschaft gezogen. Mit einem Überdrucklüfter wurde das Gebäude rauchfrei geblasen.

Um 8.36 Uhr wurde die Feuerwehr Altenstadt bei Vohenstrauß nachalarmiert, um Reserven an Atemschutzgeräteträgern zu haben. Diese kamen aber letztendlich nicht mehr zum Einsatz.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei rund 30.000 Euro, die Brandursache war zunächst ungeklärt, allerdings gab es Hinweise auf eine Brandstiftung. 

Die Feuerwehr Vohenstrauß kehrte gegen 9.45 Uhr in ihr Gerätehaus zurück. Nur wenige Minuten später erfolgte über Funk die nächste Alarmierung, zu einer Türöffnung als Amtshilfe für die Polizei im Ortsteil Altentreswitz. Die noch anwesenden Kameraden rückten mit dem MZF aus (siehe folgender Einsatzbericht).

Gerhard Stahl, auf feuerwehr.de

 
Bild: Freiwillige Feuerwehr Pleystein

Einsatzart Brand
Alarmierung Funkwecker, große Schleife
Einsatzstart 19. März 2017 08:08
Fahrzeuge KdoW
DLK 23/12
LF 20/16
Alarmierte Einheiten FF Pleystein
FF Vohenstrauß
FF Vöslesrieth