Kleinbrand im Freien - Wernberger Straße (2x)

Grasdeponie brennt bei Straßenmeisterei, am nächsten Morgen um 6 Uhr erneuter Einsatz

Alarmierung am Donnerstag Abend zu einem "Kleinbrand im Freien - Vohenstrauß, Wernberger Straße". Dieser harmlosen Meldung folgte ein dreistündiger Einsatz.

Auf dem Lagergelände der Straßen- und Autobahnmeisterei Vohenstrauß hatte sich abgelagerter Grasschnitt vermutlich selbst entzündet. Beim Eintreffen brannte der riesige Grashaufen in großer Ausdehnung. Die Besatzung des LF begann mit den Löscharbeiten. Da abzusehen war, dass dieser Einsatz länger dauern und mehr Wasser benötigt würde, forderte der Kommandant auch das TLF an. Zwei Kameraden, die sich am Gerätehaus aufhielten, rückten damit nach. Das TLF versorgte das LF mit Wasser und fuhr zum Nachtanken mehrfach zu einem Hydranten am anderen Ende des Bauhofgeländes.

Mit einem Teleskoplader und einem LKW-Ladekran zogen verständigte Mitarbeiter der Straßenmeisterei das glimmende Grüngut auseinander, damit es die Feuerwehr ablöschen konnte.

Erst zwischen 21.30 und 21.45 Uhr kehrten die Fahrzeuge zum Gerätehaus zurück, bis sie wieder aufgetankt, gereinigt und die Ausrüstung komplettiert war, ergab sich eine Einsatzdauer von 3 Stunden.

Am nächsten Morgen, früh um 05.57 Uhr erneute Alarmierung zur selben Einsatzstelle, da das Feuer wieder aufgeflammt war. KdoW, LF und TLF rückten aus. Erst um 07.45 Uhr waren sie im Gerätehaus zurück.  

Da dieser Alarm wenige Minuten vor 6 Uhr erfolgte, "erwischte" es bei der "kleinen Schleife Zug 1" die selben Kameraden, die bereits am Abend im Einsatz waren.

Bilder 1 - 4 und Link zum Bericht von Elisabeth Dobmayer auf onetz.de: https://www.onetz.de/oberpfalz/vohenstrauss/strassenmeisterei-vohenstrauss-gras-hat-gebrannt-id2524688.html+

Bilder 5 - 7: FF Vohenstrauß

GS


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkwecker, (Zug 1)
Einsatzstart 18. Oktober 2018 19:01
Einsatzdauer 03:03
Fahrzeuge KdoW
TLF 16/25
LF 20/16
Alarmierte Einheiten FF Vohenstrauß