B3 / Brand LKW, A6, AS Leuchtenberg -- VOH West

Bratkartoffeln auf der A6 - Brand eines LKW-Anhängers

Alarmierung durch die große Schleife am Donnerstag Vormittag zu einem LKW-Brand auf der A 6 zwischen den AS Leuchtenberg und Vohenstrauß West, kurz vor der Höhe am "Kalten Baum".

Bei der Vorbeifahrt auf der Gegenfahrbahn meldete unser Kommandant Feuer unter dem Anhänger eines LKWs, das Zugfahrzeug war bis dahin noch nicht betroffen. Bei der Anfahrt musste sich als erstes das LF der FF Leuchtenberg durch die nicht gebildete Rettungsgasse quälen, gefolgt von unserem und dem Tännesberger LF sowie Rettungsdienst und Polizei. Dadurch ging viel Zeit verloren, so dass beim Eintreffen der Löschfahrzeuge das Übergreifen des Feuers auf die Zugmaschine gerade noch verhindert werden konnte. Wenig später traf noch das LF der Feuerwehr Oberköblitz aus dem Landkreis Schwandorf ein. Damit waren ausreichend Kräfte, auch mit Atemschutzgeräten, und genügend Wasser vor Ort, um das Feuer am Anhänger, der mit rund 10 Tonnen Kartoffeln beladen war, zu löschen (bei einer Ladung mit größerer Brandlast oder Gefahrgut hätte die Zeitverzögerung durch die nicht gebildete Rettungsgasse möglicherweise schlimmere Folgen haben können). Allerdings kullerten nach dem Durchbrennen der Plane und der Säcke zentnerweise Kartoffeln auf die Fahrbahn bzw. auf der anderen Fahrzeugseite die Böschung hinab.

Die Besatzung des MTW leitete sofort nach Eintreffen an der AS Leuchtenberg den Verkehr zur Ausfahrt ab, zunächst per Handzeichen und mit der neuen Vorwarntafel auf dem Fahrzeug mit dem Richtungspfeil, dem aber angesichts des sichtbaren LKW-Rückstaus alle Fahrzeuge, auch die schnell ankommenden PKW, folgten. Der bald danach eintreffende VSA am TLF und die aufgebauten Verkehrskegel sorgten dann für die nötige Sicherheit.

Ein nach einiger Zeit eintreffender Gerätewagen der FF Oberköblitz mit einem VSA übernahm bereits weiter vorne die Ausleitung. Unser MTW wurde daraufhin vom Kommandanten zur Einsatzstelle selbst beordert, um dort nach der Räumung und Reinigung der Fahrbahn die Vorbeileitung der im Stau stehenden Fahrzeuge auf der Überholspur zu übernehmen.

Drei besonders dreiste Pkw-Fahrer nutzten, noch bevor die durch das Abziehen des MTW entstandene Lücke in der Ausleitung von den Kameraden wieder geschlossen werden konnte, die Gelegenheit um von der Ausfahrtspur wieder auf die Autobahn zu wechseln und geradeaus weiter zu fahren. Dort mussten sie allerdings viel länger im Stau der Vollsperrung warten, als die Fahrt über die Umleitung gedauert hätte.

Die Ausleitung an der AS Leuchtenberg wurde danach von der Autobahnmeisterei übernommen, so dass die Feuerwehren abrücken konnten. Die FF Leuchtenberg blieb zur Brandabsicherung noch längere Zeit vor Ort. Die Sperrung der A6 während der Entladung und der Bergung des Anhängers blieb bis zum späteren Nachmittag bestehen.

Bilder: Feuerwehr Vohenstrauß

GS

Bericht von Elisabeth Dobmayer auf onetz.de:    https://www.onetz.de/oberpfalz/vohenstrauss/kartoffel-lastwagen-brennt-autobahn-id2982503.html

Bericht von Anne Wisneth auf onetz.de:   https://www.onetz.de/oberpfalz/leuchtenberg/autofahrer-behindert-polizeistreife-einsatz-id2985066.html

16. und letzter Einsatz im Februar, eine Zahl, die sonst eher mal im Sommer erreicht wird. Bis auf die Verkehrslenkung beim Faschingszug Altenstadt waren alle Einsätze Alarmierungen.


Einsatzart Brand
Alarmierung Funkwecker, große Schleife
Einsatzstart 27. Februar 2020 09:11
Einsatzdauer 01:59
Fahrzeuge KdoW
TLF 16/25
LF 20/16
MTW
VSA
Alarmierte Einheiten FF Leuchtenberg
FF Vohenstrauß
FF Tännesberg
FF Oberköblitz